Sparda-Bank München eG
Login

Bitte wählen Sie

Wir bieten Bankgeschäfte
mit höchstem Schutz

Ihre Sicherheit bei Online-Bankgeschäften

Sicheres Banking: Bankgeschäfte ohne Risiko

Betrugsversuche im Online-Banking sind heute leider an der Tagesordnung. Die Täter versuchen meistens per E-Mail an Ihre sensiblen Kontozugangsdaten wie PIN, TAN etc. zu gelangen. Immer öfter sehen die gefälschten Internetseiten täuschend echt aus.

Wichtig: Die Sparda-Bank München fordert niemals in einer E-Mail oder am Telefon sensible Daten an! Bitte melden Sie sich niemals über einen Link in einer E-Mail im Online-Banking an! Wir empfehlen, derartige Nachrichten sofort zu löschen.

Aktuelle Sicherheitshinweise Ihrer Sparda-Bank München

Phishing, Trojaner, Viren: Betrugsversuche aus dem Internet oder per E-Mail kommen leider vor. Unsere Kunden sind davon meist nicht betroffen, da wir Angriffe in der Regel dank unserer hohen Sicherheitsstandards erfolgreich abwehren können. Dennoch sollten Sie das Thema selbst auch im Blick behalten. Hier finden Sie die aktuellsten Warnungen:

In letzter Zeit häufen sich erneut Anrufe von Betrügern, die sich als Mitarbeiter von Microsoft ausgeben, um an sensible Daten zu gelangen. Ziel dieser Anrufe ist, die Angerufenen dazu zu bewegen, entweder Programme aus dem Internet herunterzuladen, infizierte Webseiten zu besuchen oder über die Anpassung der Registry in Windows Zugriff auf ihren Computer zu gewähren. Dies geschieht unter dem Vorwand, es handle sich um eine Support-Aktion von Microsoft zur Lösung der Computerprobleme.

Es sind Fälle bekannt, in denen die Angerufenen zur Zahlung genötigt werden sollten, mit der Behauptung, andernfalls funktioniere der Computer nicht mehr einwandfrei. Es sollen Zertifikate oder Sicherheitspakete erworben werden, welche per Online-Banking, Überweisung oder Kreditkartenzahlung gekauft werden können.

Die Anrufer suchen sich die Opfer offensichtlich über öffentlich zugängliche Verzeichnisse aus. Die Gespräche werden oftmals auf Englisch geführt.

Verhaltenstipps:

  • Gehen Sie nicht auf die Forderungen der Anrufer ein und beenden Sie das Gespräch.
  • Unterbrechen Sie die Internetverbindung am Computer.
  • Führen Sie keine Installation bzw. Downloads aus und tätigen sie keine Zahlungen.

Aktuell ist eine betrügerische E-Mail im Umlauf, in der von einer angeblichen Sperrung der Mastercard (Kreditkarte) die Rede ist. Es folgt eine Aufforderung, sich für den Mastercard® Identity Check™ durch Klick auf einen Button zu registrieren. Ansonsten falle eine Gebühr an.

Reagieren Sie nicht auf derartige E-Mails und löschen Sie diese am besten sofort.

Aktuell sind vermehrt E-Mails im Umlauf, in denen von einer Sperrung des Kartenkontos die Rede ist. Die Karte bzw. das Kartenkonto solle über den Klick auf einen Button wieder freigeschaltet werden.

Reagieren Sie nicht auf derartige E-Mails und löschen Sie diese am besten sofort!

Aktuell kursiert eine Phishing-Mail, in der zur Bestätigung persönlicher Daten, wie bspw. der aktuellen Adresse, aufgefordert wird.

Diese Mail stammt selbstverständlich nicht von Ihrer Sparda-Bank. Reagieren Sie keinesfalls auf derartige Betrugsmails und löschen Sie diese einfach.

Gerade in Krisenzeiten wittern Betrüger ein gutes Geschäft. So kommt es zurzeit vermehrt zu Anrufen, bei denen sie mit unterschiedlichen Tricks versuchen, an das Geld ihrer Opfer zu kommen. Die Betrüger geben sich zum Beispiel als Familienangehöriger aus, der im Ausland festsitzt und dringend Geld für die Heimreise benötigt, weil vor Ort die Ansteckungsgefahr groß sei. Andere geben sich als Bankberater aus und empfehlen, eine schnelle Überweisung beziehungsweise Übertragung von Geldern in eine andere vermeintlich sicherere Anlageform oder zu einer anderen Bank, da das Geld auf dem bisherigen Konto angeblich nicht mehr sicher sei.

Seien Sie also vorsichtig und beachten Sie diese Tipps:

  • Geben Sie keine vertraulichen Daten heraus
    Kein Bankmitarbeiter würde Sie am Telefon oder persönlich nach vertraulichen Daten wie zum Beispiel der PIN oder der Prüfzahl der Karte fragen. Geben Sie diese und andere nur Ihnen bekannte Daten unter keinen Umständen an Dritte weiter.
  • Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen
    Oft werden Kunden mit dem Argument unter Druck gesetzt, nur ein sofortiger Entschluss garantiere das gute Angebot. Vor einer finanziellen Entscheidung sollte man sich immer die Zeit nehmen, um Anbieter und Produkt genau zu prüfen. Ein seriöser Berater wird Ihnen diese Zeit auch gewähren. Banken und sonstige Finanzdienstleister sind grundsätzlich gesetzlich verpflichtet, ihre Kunden über die Risiken der empfohlenen Produkte aufzuklären und dem Kunden vor Vertragsabschluss ein Protokoll über den Inhalt der Beratung auszuhändigen. Bankkunden können so noch einmal in Ruhe abwägen, ob sie das Produkt abschließen wollen.
  • Achten Sie auf die Seriosität des Anbieters
    Lassen Sie sich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des Anbieters zeigen und achten Sie auf Haftungsbeschränkungen durch die Gesellschaftsform. Haben Vertragspartner oder Vermittler ihren Firmensitz in exotischen Ländern, sollten Sie hellhörig werden, denn im Schadensfall sind rechtliche Ansprüche nur schwer durchzusetzen.

Aktuell ist eine Phishing-Mail im Umlauf, in der davon die Rede ist, dass Sie Ihre Kreditkarte nicht bestätigt haben. Sie werden in der Mail gebeten, Ihre Daten innerhalb von 14 Werktagen zu bestätigen, ansonsten werde eine Gebühr fällig.
Diese Mail stammt selbstverständlich nicht von Ihrer Sparda-Bank. Reagieren Sie keinesfalls auf derartige Betrugsmails und löschen Sie diese am besten sofort.

Ein neuer mTAN-Trojaner ist derzeit im Umlauf. Dieser erscheint direkt nach dem Login und will die Mobilfunknummer und somit auch die mTANs abgreifen. Die Darstellung ist äußerst authentisch.

Besonders auffällig: Das Verfahren wird als SMS-TAN Verfahren und nicht als mTAN/mobileTAN Verfahren bezeichnet.

Solche Anforderungen kommen nicht von Ihrer Sparda-Bank! Sollten Sie eine derartige Seite angezeigt bekommen, bitten wir Sie, Ihren Zugang umgehend über uns sperren zu lassen.

Fragen beantwortet Ihnen gerne unser SpardaService-Telefon unter 089 55142-400.

Aktuell kursiert eine Phishing-Mail, in der von einem unerlaubten Zugriff auf Ihr Konto die Rede ist. Sie werden dort gebeten zu bestätigen, dass Sie Inhaber des Kontos sind.

Diese Mail stammt selbstverständlich nicht von Ihrer Sparda-Bank. Reagieren Sie keinesfalls auf derartige Betrugsmails und löschen Sie diese einfach.

Mitschnitt vom Webinar der Polizei München

Mit Erlaubnis der Polizei München können wir Ihnen hier unser letztes gemeinsam durchgeführtes Webinar zum Thema Trickbetrug als Infofilm zur Verfügung stellen. Im Gegensatz zum Live-Webinar können Sie hier keine Fragen stellen. Sie können diese allerdings direkt an die auf der letzten Folie gezeigten Adresse der Polizei München senden.

  • Worum geht es? Arno Helfrich vom Polizeipräsidium München (Prävention und Opferschutz) zeigt auf, mit welchen Tricks die Betrüger vorgehen und wie man sich schützen kann.
  • Für wen ist das Video interessant? Grundsätzlich für alle. Speziell natürlich für ältere Menschen und für diejenigen, die ihre eigenen (Groß-)Eltern über dieses Thema aufklären möchten.

Hinweis: Aus technischen Gründen ist es erforderlich, dass Sie zunächst Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse auf unserer Webinar-Plattform eingeben. Anschließend können Sie das Video abspielen. Die von Ihnen eingegebenen Daten werden nicht weiter verwendet.

Unsere Videos zum Thema Sicherheit

Abspielen

Phishing-Mails: Wie man sie erkennt und wie man damit umgeht

Abspielen

Enkeltrick und Co.: So erkennt man die Betrugsmaschen

Fragen und Antworten

Das Passwort sollte Klein- und Großbuchstaben sowie Ziffern und/oder Sonderzeichen enthalten.

Vermeiden Sie leicht zu erratende Angaben wie Namen, Ortsbezeichnungen oder Geburtsdaten.

Die Übertragung Ihrer Daten erfolgt immer über eine 256 Bit SSL-Verschlüsselung (= Secure Socket Layer). SSL ist ein Transportprotokoll, das von Netscape entwickelt, patentiert und zur allgemeinen Verwendung freigegeben wurde.

Das grundlegende Ziel von SSL ist es, sowohl Identität als auch Vertraulichkeit zweier kommunizierender Anwendungen zu gewährleisten. Dabei setzt es auf ein bereits vorhandenes Transportprotokoll (z.B. TCP/IP) auf.

Die Übertragung der Anwendung und der einzelnen Masken erfolgt über eine HTTPS-Verbindung (= HyperTextTransferProtokollSecure). Hierbei wird von den Browsern in der Regel eine Verschlüsselung von 256 Bit unterstützt.

Damit unsere Bemühungen für einen möglichst hohen Sicherheitsstandard erfolgreich sind, bitten wir auch Sie, einige Punkte zu beachten:

  • Geben Sie Ihre Online-PIN niemals an Dritte weiter.
  • Speichern Sie die PIN nicht auf Ihrem Rechner ab.
  • Überprüfen Sie Ihren Rechner regelmäßig auf Viren.
  • Bei Verbindungsabbruch starten Sie den Browser neu.
  • Installieren Sie keine Software auf Ihrem Rechner, bei welcher der Hersteller nicht vertrauenswürdig erscheint.
  • Verwenden Sie immer einen aktuellen Browser.

Alle unsere Systeme und Programme sind nach dem aktuellen Stand der Technik abgesichert. Mit ständigen Weiterentwicklungen, Tests und modernen Techniken gewährleisten wir Sicherheit für unsere Kund*innen und Mitglieder.

Wir sind gern für Sie da

Kontaktieren Sie uns

Telefon

Telefon

E-Mail

E-Mail

WhatsApp

WhatsApp
Kontakt
Vor Ort
Termin
FAQ
Chat
Kontakt

Rufen Sie uns an - wir sind gerne rund um die Uhr für Sie da.

089 55142-400

Kontaktieren Sie uns bei allgemeinen Fragen gerne per E-Mail. Für kontobezogene Aufträge schreiben Sie uns bitte eine gesicherte Nachricht über das Online-Banking.

Vor Ort

Immer in Ihrer Nähe

Finden Sie schnell und einfach den Weg zur nächsten Filiale oder die nächste kostenfreie Möglichkeit zur Bargeldauszahlung.

Termin

Vereinbaren Sie direkt online Ihren Beratungstermin. Wir sind vor Ort in den Filialen, telefonisch oder in der digitalen Beratung für Sie da.

FAQ

Sie haben Fragen? Wir die Antworten!

Chat

Schreiben Sie uns per Chat

Wir sind Montag bis Donnerstag von 8 bis 18 Uhr und Freitag von 8 bis 16 Uhr für Sie da. Bitte senden Sie uns keine kontobezogenen Daten über den Chat. Nutzen Sie hierfür eine gesicherte Nachricht aus dem Online-Banking oder rufen Sie uns an.

Chat starten