Sparda-Bank München eG

»WIR bieten Bankgeschäfte mit höchstem Schutz.«

Ihre Sicherheit bei Online-Bankgeschäften

Sicheres Banking: Bankgeschäfte ohne Risiko

Betrugsversuche im Online-Banking sind heute leider an der Tagesordnung. Die Täter versuchen meistens per E-Mail an Ihre sensiblen Kontozugangsdaten wie PIN, TAN etc. zu gelangen. Immer öfter sehen die gefälschten Internetseiten täuschend echt aus.

Wichtig: Die Sparda-Bank München fordert niemals in einer E-Mail oder am Telefon sensible Daten an! Bitte melden Sie sich niemals über einen Link in einer E-Mail beim SpardaNet-Banking an! Wir empfehlen, derartige Nachrichten sofort zu löschen.

Aktuelle Sicherheitshinweise Ihrer Sparda-Bank München

Phishing, Trojaner, Viren: Betrugsversuche aus dem Internet oder per E-Mail kommen leider vor. Unsere Kunden sind davon meist nicht betroffen, da wir Angriffe in der Regel dank unserer hohen Sicherheitsstandards erfolgreich abwehren können. Dennoch sollten Sie das Thema selbst auch im Blick behalten. Hier finden Sie die aktuellsten Warnungen:

Eine sehr authentisch wirkende Phishing-Masche kursiert derzeit in einer nachgebauten Login-Seite des Online-Banking. Der User wird hierbei vor geklonten SIM-Karten gewarnt. Er wird gebeten, zum Schutz seines Smartphones eine Synchronisation durchzuführen. Hierzu muss der User sein Handymodell angeben. Im weiteren Verlauf wird er gebeten, das bevorzugte TAN-Verfahren anzugeben.

Solche Anforderungen kommen nicht von Ihrer Sparda-Bank!

Sie sind betroffen? So sollten Sie vorgehen:

  • Klicken Sie nicht auf die vorgeschlagenen weiterführenden Links.
  • Machen Sie auf keinen Fall Angaben auf der angezeigten Seite.
  • Machen Sie ein Bildschirm-Foto (Screenshot) von der Seite und melden Sie uns den Vorfall per Telefon unter 089 55142-400 oder per E-Mail an info@sparda-m.de.
  • Sperren Sie Ihren Online-Banking-Zugang über "Zugang-Verwalten - Online-Sperre" im "Service-Center" Ihres Netbankings.
  • Führen Sie eine Virus-Prüfung Ihres Rechners mit einer tagesaktuellen Virenschutz-Software durch.
Darstellung der Phishing-Nachricht

Aktuell ist eine Phishing-Mail im Umlauf, in der davon die Rede ist, dass Sie Ihre Kreditkarte nicht bestätigt haben. Sie werden in der Mail gebeten, Ihre Daten innerhalb von 14 Werktagen zu bestätigen, ansonsten werde eine Gebühr fällig.
Diese Mail stammt selbstverständlich nicht von Ihrer Sparda-Bank. Reagieren Sie keinesfalls auf derartige Betrugsmails und löschen Sie diese am besten sofort.

Aktuelle Trojaner-Betrugsmasche im Online Banking: In Form eines Hinweisfensters wird der Kunde aufgefordert, eine angebliche Fehlüberweisung zurückzubezahlen. Der Trojaner blendet diesen Hinweis einfach über die Online-Banking-Maske.

Solche Anforderungen kommen nicht von Ihrer Sparda-Bank!
Die angegebenen Links führen auch nicht auf die sicheren Banking-Portal Seiten!

Obwohl die Gestaltung dieses Hinweises professionell aussieht, können Sie diesen Betrug trotzdem rechtzeitig erkennen und darauf reagieren:

  • Ihre Bank droht Ihnen nicht mit dem Sperren Ihres Accounts
  • Wenn Ihr Konto gesperrt wäre, hätten Sie diese Information bereits beim Anmelden erhalten.


Wenn Sie einen Trojaner vermuten:

  • Klicken Sie nicht auf die vorgeschlagenen weiterführenden Links.
  • Machen Sie auf keinen Fall Angaben auf der angezeigten Seite.
  • Machen Sie ein Bildschirm-Foto (Screenshot) von der Seite und melden Sie den Vorfall an Ihre Bank.
  • Führen Sie eine Virus-Prüfung Ihres Rechners mit einer tagesaktuellen Virenschutz-Software durch.
Abbildung des Trojaners

In letzter Zeit häufen sich erneut Anrufe von Betrügern, die sich als Mitarbeiter von Microsoft ausgeben, um an sensible Daten zu gelangen. Ziel dieser Anrufe ist, die Angerufenen dazu zu bewegen, entweder Programme aus dem Internet herunterzuladen, infizierte Webseiten zu besuchen oder über die Anpassung der Registry in Windows Zugriff auf ihren Computer zu gewähren. Dies geschieht unter dem Vorwand, es handle sich um eine Support-Aktion von Microsoft zur Lösung der Computerprobleme.

Es sind Fälle bekannt, in denen die Angerufenen zur Zahlung genötigt werden sollten, mit der Behauptung, andernfalls funktioniere der Computer nicht mehr einwandfrei. Es sollen Zertifikate oder Sicherheitspakete erworben werden, welche per Netbanking, Überweisung oder Kreditkartenzahlung gekauft werden können.

Die Anrufer suchen sich die Opfer offensichtlich über öffentlich zugängliche Verzeichnisse aus. Die Gespräche werden oftmals auf Englisch geführt.

Verhaltenstipps:

  • Gehen Sie nicht auf die Forderungen der Anrufer ein und beenden Sie das Gespräch.
  • Unterbrechen Sie die Internetverbindung um Computer.
  • Führen Sie keine Installation bzw. Downloads aus und tätigen sie keine Zahlungen.

Ein neuer mTAN-Trojaner ist derzeit im Umlauf. Dieser erscheint direkt nach dem Login und will die Mobilfunknummer und somit auch die mTANs abgreifen. Die Darstellung ist äußerst authentisch.

Besonders auffällig: Das Verfahren wird als SMS-TAN Verfahren und nicht als mTAN/mobileTAN Verfahren bezeichnet.

Solche Anforderungen kommen nicht von Ihrer Sparda-Bank! Sollten Sie eine derartige Seite angezeigt bekommen, bitten wir Sie, Ihren Zugang umgehend über uns sperren zu lassen.

Fragen beantwortet Ihnen gerne unser SpardaService-Telefon unter 089 55142-400.

Eine Trojaner-Betrugsmasche ist im Online-Banking aufgetaucht. In Form eines „Hinweisfensters“ wird der Kunde aufgefordert, für eine angebliche SMS-TAN-Umstellung seine Mobilfunknummer und mehrere TANs preiszugeben.

Solche Anforderungen kommen nicht von Ihrer Sparda-Bank!

Wenn Sie einen Trojaner vermuten:

Klicken Sie nicht auf die vorgeschlagenen weiterführenden Links.

Machen Sie auf keinen Fall Angaben auf der angezeigten Seite.

Machen Sie ein Bildschirm-Foto (Screenshot) von der Seite und melden

Sie uns den Vorfall per Telefon unter 089 55142-400 oder per E-Mail an info@sparda-m.de.

Sperren Sie Ihren SpardaNet-Banking-Zugang über "Zugang-Verwalten - Online-Sperre" im "Service-Center" Ihres Netbankings.

Führen Sie eine Virus-Prüfung Ihres Rechners mit einer tagesaktuellen Virenschutz-Software durch.

Angebliche Sperrung des Benutzerkontos

Eine Phishing-Mail, die als "Wichtige Kundendurchsage" getarnt ist, ist derzeit im Umlauf. In dieser ist zu lesen, dass das Benutzerkonto aufgrund von Unregelmäßigkeiten bei der Anmeldung gesperrt wurde.
Der Nutzer wird aufgefordert, das Konto wieder zu reaktivieren. Nach dem Klick auf "Jetzt anmelden" gelangt man auf eine Seite auf der 15 iTANs abgefragt werden. Die Eingabe sei notwendig, um Sie als rechtmäßigen Besitzer des Kontos zu identifizieren.
Wir senden Ihnen grundsätzlich keine derartigen Nachrichten und fordern auch niemals auf, Daten auf diesem Weg online einzugeben. Es handelt sich in diesen Fällen um Phishing-E-Mails von Internet-Betrügern, die vertrauliche Daten ergattern wollen.

Sie haben eine solche Nachricht erhalten? Bitte löschen Sie diese umgehend! Fragen beantwortet Ihnen gerne unser SpardaService-Telefon unter 089 55142-400.

Phishing-Mail gaukelt neues Sicherheitssystem vorIn einer aktuellen Phishing-Mail ist von einem angeblich neuen Sicherheitssystem zu lesen, das aktiviert werden soll. Hierfür sei die Eingabe der persönlichen Daten erforderlich.

Diese Nachricht stammt nicht von uns.
Reagieren Sie auf derartige Mails grundsätzlich nicht und löschen diese.

Aktuell kursiert eine Phishing-Mail, in der von einem unerlaubten Zugriff auf Ihr Konto die Rede ist. Sie werden dort gebeten zu bestätigen, dass Sie Inhaber des Kontos sind.

Diese Mail stammt selbstverständlich nicht von Ihrer Sparda-Bank. Reagieren Sie keinesfalls auf derartige Betrugsmails und löschen Sie diese einfach.

Unsere Videos zum Thema Sicherheit

Abspielen

Phishing-Mails: Wie man sie erkennt und wie man damit umgeht

Abspielen

Enkeltrick und Co.: So erkennt man die Betrugsmaschen

Fragen und Antworten

Das Passwort sollte Klein- und Großbuchstaben sowie Ziffern und/oder Sonderzeichen enthalten.

Vermeiden Sie leicht zu erratende Begriffe wie Namen, Ortsbezeichnungen, Geburtsdatum.

Die Übertragung Ihrer Daten erfolgt immer über eine 256 Bit SSL-Verschlüsselung (= Secure Socket Layer). SSL ist ein Transportprotokoll, das von Netscape entwickelt, patentiert und zur allgemeinen Verwendung freigegeben wurde.

Das grundlegende Ziel von SSL ist es, sowohl Identität als auch Vertraulichkeit zweier kommunizierender Anwendungen zu gewährleisten. Dabei setzt es auf ein bereits vorhandenes Transportprotokoll (z.B. TCP/IP) auf.

Die Übertragung der Anwendung und der einzelnen Masken erfolgt über eine HTTPS-Verbindung (= HyperTextTransferProtokollSecure). Hierbei wird von den Browsern in der Regel eine Verschlüsselung von 256 Bit unterstützt.

Damit unsere Bemühungen für einen möglichst hohen Sicherheitsstandard erfolgreich sind, bitten wir auch Sie, einige Punkte zu beachten:

  • Geben Sie Ihre Online-PIN niemals an Dritte weiter.
  • Bewahren Sie Ihre TAN-Liste so auf, dass kein Dritter sie einsehen kann.
  • Speichern Sie die PIN nicht auf Ihrem Rechner ab.
  • Speichern Sie keine TAN-Nummern auf Ihrem Rechner ab.
  • Überprüfen Sie Ihren Rechner regelmäßig auf Viren.
  • Bei Verbindungsabbruch starten Sie den Browser neu.
  • Installieren Sie keine Software auf Ihrem Rechner, bei welcher der Hersteller nicht vertrauenswürdig erscheint.
  • Verwenden Sie immer einen aktuellen Browser

Alle unsere Systeme und Programme sind nach dem aktuellen Stand der Technik abgesichert. Mit ständigen Weiterentwicklungen, Tests und modernen Techniken gewährleisten wir Sicherheit für unsere Kunden und Mitglieder.

Wir sind gern für Sie da

Kontaktieren Sie uns

Telefon

Telefon

E-Mail

E-Mail

WhatsApp

WhatsApp
Kontakt
Vor Ort
Termin
FAQ
Kontakt

Rufen Sie uns an - wir sind gerne rund um die Uhr für Sie da.

089 55142-400

Schreiben Sie uns

Vor Ort

Immer in Ihrer Nähe

Finden Sie schnell und einfach den Weg zur nächsten Filiale oder die nächste kostenfreie Möglichkeit zur Bargeldauszahlung.

Termin

Vereinbaren Sie einen Termin mit uns

In unseren Filialen beraten wir Sie gerne direkt zu allen Themen!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Bis bald in unserer Filiale!

FAQ

Sie haben Fragen? Wir die Antworten!