Sparda-Bank München eG
Login

Bitte wählen Sie

Übersicht

Blättern

2021 Änderungen neues Jahr Tipps

Ein Blick ins neue Jahr: Was ändert sich 2021?

2020 war ein Jahr, das von einer Krise beherrscht wurde und kaum Normalität bereithielt. Die meisten blicken deshalb voller Hoffnung in das neue Jahr und hoffen auf eine Rückkehr in den Normalzustand. Doch was ist für 2021 eigentlich sonst noch wichtig? Wir haben die wesentlichen Änderungen zusammengefasst.

2021 wartet mit einigen Neuerungen auf Sie. Verschaffen Sie sich frühzeitig einen Überblick und finden Sie heraus, welche Änderungen für Sie relevant sind. So können Sie mögliches Sparpotenzial und eventuellen Handlungsbedarf in Ruhe überprüfen. Ob Kindergeld, Rente oder Bauen: Erfahren Sie hier, was 2021 für Sie bereithält.

Baukindergeld geht in die Verlängerung
Gute Nachricht für alle Familien mit Bauvorhaben. Das Baukindergeld wird pandemiebedingt bis Ende März 2021 verlängert. Konkret bedeutet das: Der Staat unterstützt Familien mit Kindern beim Kauf oder Bau von selbstgenutztem Wohneigentum – und zwar für maximal zehn Jahre mit jährlich 1.200 Euro pro Kind. Wichtig: Beantragen kannst du das Baukindergeld nur, wenn du bis zum 31. März 2021 entweder einen Kaufvertrag unterzeichnet oder eine Baugenehmigung erhalten hast und der frühestmögliche Baubeginn in diesen Zeitraum fällt. Der Antrag muss bis Ende 2023 über die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) erfolgen.

Förderung beim Bausparvertrag
Der maximal zulagenbegünstigte Sparbetrag wird erhöht: Für Alleinstehende von 512 auf 700 Euro, und für Paare von 1.024 auf 1.400 Euro. Und auch die Freibeträge steigen. So beträgt das zu versteuernde Jahreseinkommen statt 25.600 künftig 35.000 Euro (Alleinstehende) beziehungsweise 70.000 statt 51.200 Euro (Paare).

Mehr Kindergeld
Eltern können sich über 15 Euro mehr Kindergeld freuen. Für die ersten beiden Kinder gibt es monatlich 219, für das dritte 225 und für das vierte 250 Euro. Der steuerliche Freibetrag für Eltern wird auf 8.388 Euro angehoben.

Mindestlohn steigt
Ab Januar wird der Mindestlohn von 9,35 auf 9,50 Euro in der Stunde angehoben. Der Betrag steigt bis Juli 2022 halbjährlich auf 10,45 Euro.

Neue Grundrente
Mit einem neuen Rentenzuschlag bekommen Rentner*innen im Schnitt 75 Euro und maximal 418 Euro brutto zusätzlich im Monat. Der Zuschlag wird individuell berechnet und richtet sich nach der vorhandenen Rente. Vor allem Frauen und Rentner*innen aus Ostdeutschland profitieren.

Neue CO2-Steuer auf fossile Energieträger
Im Rahmen des Klimapakets führt die Bundesregierung eine CO2-Steuer ein. Damit wird Tanken und Heizen zwar etwas teurer. Gleichzeitig steigt aber die Pendlerpauschale ab dem 21. Kilometer, während die EEG-Umlage sinkt.

Kfz-Steuer steigt
Um umweltfreundliche Fahrzeuge zu fördern, wird die Kfz-Steuer für alle Neuzulassungen ab dem 1. Januar 2021 nach dem CO2-Wert bemessen. Je höher der CO2-Wert ist, desto höher ist dann die Kfz-Steuer.

Weniger Aufwand bei Krankschreibung
Die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung für Krankenkassen wird digitalisiert und direkt vom Arzt oder der Ärztin an Ihre Versicherung übermittelt.

Der Personalausweis wird teurer
Personen über 24 Jahre müssen bald 37 statt 28,80 Euro für ihren Personalausweis zahlen. Er ist für zehn Jahre gültig.

EU schafft Einwegplastik ab
Ab dem 3. Juli 2021 ist die Herstellung von Plastik-Einwegartikeln wie Einweggeschirr oder Trinkhalme verboten. Dazu gehören auch Einwegprodukte aus Kunststoff, die aus fossilen Rohstoffen oder aus biobasierten Materialien hergestellt werden.

Ihre Sparda-Bank München ist weiterhin für Sie da

Wir alle blicken gespannt auf das neue Jahr und sind zuversichtlich, dass wir auch dann jede Herausforderung gemeinsam meistern werden. Natürlich sind wir weiterhin bei allen Fragen jederzeit für Sie da – telefonisch, digital und hoffentlich bald auch wieder persönlich. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Neuerungen für Sie relevant sind oder Sie Hilfe bei der Beantragung von staatlicher Förderung benötigen, unterstützen wir Sie gerne. Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie einen guten und vor allem gesunden Start ins neue Jahr.

Übersicht

Blättern

Kontakt
Vor Ort
Termin
FAQ
Chat
Kontakt

Rufen Sie uns an - wir sind rund um die Uhr für Sie da.

089 55142-400

Kontaktieren Sie uns bei allgemeinen Fragen gerne per E-Mail. Für kontobezogene Aufträge schreiben Sie uns bitte eine gesicherte Nachricht über das Online-Banking.

Vor Ort

Immer in Ihrer Nähe

Finden Sie schnell und einfach den Weg zur nächsten Filiale oder die nächste kostenfreie Möglichkeit zur Bargeldauszahlung.

Termin

Vereinbaren Sie jetzt Ihren persönlichen Beratungstermin. Wir sind vor Ort in den Filialen, telefonisch oder in der Online-Beratung für Sie da.

FAQ

Sie haben Fragen? Wir die Antworten!

Chat

Schreiben Sie uns per Chat

Wir sind Montag bis Donnerstag von 8 bis 18 Uhr und Freitag von 8 bis 16 Uhr für Sie da. Bitte senden Sie uns keine kontobezogenen Daten über den Chat. Nutzen Sie hierfür eine gesicherte Nachricht aus dem Online-Banking oder rufen Sie uns an.

Chat starten