Sparda-Bank München eG
fotolia / drubig-photo
Die Nachhaltigkeitsberichte der Sparda-Bank München
  • Gemeinwohl-Bilanz
  • Transparenzreport
  • CO2-Bilanz

Zahlen und Fakten zur Nachhaltigkeit bei der Sparda-Bank München

Logo Gemeinwohl-Ökonomie Bilanzierendes Unternehmen

Gemeinwohl-Bilanz

Als erste Bank in Deutschland engagiert sich die Sparda-Bank München eG für die Gemeinwohl-Ökonomie und hat bereits ihre dritte Gemeinwohl-Bilanz herausgegeben. Diese beleuchtet ergänzend zum Geschäftsbericht die unternehmerische Situation und Entwicklung anhand von 17 ethischen Generalkriterien wie zum Beispiel demokratische Mitbestimmung oder soziale Gerechtigkeit und umfasst dabei auch Lieferanten und Geldgeber.

CO2-Bilanz

Die Sparda-Bank München veröffentlicht jährlich eine CO2-Bilanz. Die aktuelle Bilanz gibt einen transparenten Überblick über den Ausstoß von Treibhausgasemissionen im Kalenderjahr 2015. Im Vergleich zum Wert von 2014 haben wir ca. 850 Tonnen CO2-Äquivalente eingespart. Die Hauptursache dafür ist der Einsatz von Ökostrom in der gesamten Bank.

In die Bilanzierung wurden unter anderem die entstehenden Emissionen durch die Energienutzung, den Unternehmensfuhrpark, Dienstreisen, die Arbeitswege der Mitarbeiter und der externen Dienstleister sowie der Papier- und Wasserverbrauch einbezogen. Bei der Ermittlung werden alle direkten, indirekten und mobilen Emissionen von klimaschädlichen Treibhausgasen berücksichtigt und als CO2-Äquivalente ausgewiesen. Unsere Emissionen wurden nach dem international anerkannten Standard des Greenhouse Gas Protocol ermittelt.

Es ist uns Ansporn und Verpflichtung zugleich, bei unserem Handeln die Auswirkungen auf die Umwelt zu berücksichtigen. Die Sparda-Bank München erstellt jährlich eine CO2-Bilanz. Die Bilanz 2016 ist in Arbeit.

Wir sind klimaneutral
Unsere Reduzierungspotenziale unterliegen technischen und wirtschaftlichen Grenzen. Die Restmenge der verbliebenen bzw. nicht vermeidbaren Emissionen kompensieren wir seit 2014 vollständig durch den Erwerb von Klimazertifikaten gemäß dem Kyoto-Protokoll. Die aktuellen Klimazertifikate kommen einem Projekt in Mali zugute. Dort wird emissionsfreie Wasserkraft aus einer Wasserkraftanlage am Fluss Senegal erzeugt. Sie liefert saubere Energie an das Verbundnetz der Unterregion, einschließlich Mali, Mauretanien und Senegal. Das Projekt wird von den Regierungen der betroffenen Länder gefördert. Der derzeit dort erzeugte Strom ist relativ kohlenstoffintensiv und hat einen hohen Emissionsfaktor. Die neue Anlage soll die Emissionen von Treibhausgasen um schätzungsweise 191.765 t CO2 pro Jahr reduzieren.
Die Sparda-Bank München ist damit ein zu 100 Prozent klimaneutrales Unternehmen.

RI-Transparenzreport

Die Initiative „Prinzipien für verantwortliches Investieren“ wurde 2005 vom UN-Generalsekretariat initiiert. Mit der Unterzeichnung gehen die Teilnehmer eine öffentliche Selbstverpflichtung ein, ihre Investmentpolitik nachhaltig zu gestalten. Das bedeutet, dass die Investoren umwelt-, sozial- und Corporate-Governance-bezogene Themen bei Investment-Entscheidungen und bei ihren Aktivitäten als Anteilseigner verstärkt fördern und fordern.

Die sechs definierten Prinzipien dienen dabei als eine Art Leitfaden, die den Investoren dabei helfen sollen, diese Themen zu verankern und umzusetzen. Alle beteiligten Unternehmen nehmen an einem jährlichen Berichts- und Bewertungsprozess teil. Hierzu ist ein Fragebogen auszufüllen, der 88 Punkte enthält und im Anschluss von der PRI-Organisation geprüft wird.

Durch dieses transparente Verfahren und die anschließende unabhängige Bewertung soll verhindert werden, dass die Unternehmen nur aus Gründen des sogenannten "Green Washing" an UN PRI teilnehmen.

Eigenanlagen der Sparda-Bank München eG

Transparenz bei den Eigenanlagen

Wir zeigen, wo wir unser Geld anlegen

Transparenz heißt für uns: Vertrauen zu schaffen. Als Genossenschaftsbank steht die Sparda-Bank München für Werte ein. Seit jeher haben wir das Wohl unserer Mitglieder im Blick und nicht die Maximierung des Gewinns. So ist es für uns auch selbstverständlich, die Anlagepolitik der Eigenanlagen transparent zu gestalten.

Grüne Projekte: von Bäumen bis Ökostrom

Kinder umarmen einen Baum
fotolia / coldwaterman

Bäume für die Region

  • Ein Baum für jedes neue Mitglied
  • Pflanzungen in Oberbayern
  • Mehr als 43.000 Bäume gepflanzt
Frau mit Kind unter Baum
fotolia / Supynska

Klimaneutrale Bank

  • Jährliche CO2-Bilanz
  • Förderung der Elektromobilität
  • Nutzung von Recyclingpapier
Vögel fliegen über See
pixabay / Antranias

Ökostrom Spezialtarif

  • Spezialtarif bei Polarstern Energie
  • Ausgezeichneter Ökostrom aus Oberbayern
  • Versorgung jederzeit garantiert
Kontakt
Vor Ort
Termin
FAQ
Kontakt

Rufen Sie uns an - wir sind gerne rund um die Uhr für Sie da.

089 55142-400
Vor Ort

Immer in Ihrer Nähe

Finden Sie schnell und einfach den Weg zur nächsten Filiale oder die nächste kostenfreie Möglichkeit zur Bargeldauszahlung.

Termin

Vereinbaren Sie einen Termin mit uns

In unseren Filialen beraten wir Sie gerne direkt zu allen Themen!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Bis bald in unserer Filiale!

FAQ

Sie haben Fragen? Wir die Antworten!